Das Medizinische Qigong

  • Qi im Körper anregen und in Fluss bringen

  • Selbstheilungskräfte aktivieren

  • Immunsystem stärken

  • Entspannen und Stress abbauen

 

Qigong hat in China eine mehrere Jahrtausende alte Tradition und ist heute aktueller den je. Qigong ist die Kunst der Arbeit mit Qi, der Lebensenergie. Es ist eine ganzheitlich orientierte Methode zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele, zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte und zur Stärkung des Immunsystems.

Das Medizinische Qigong basiert auf dem Wissen des taoistischen Qigong, der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), dem Yin und Yang Prinzip sowie der Fünf Elemente Theorie. Es dient nicht nur der Erhaltung der Gesundheit, sondern unterstützt auch, als therapiebegleitende Maßnahme, den Heilungsprozess bei verschiedenen Erkrankungen wie z.B. Herzkreislaufproblemen, Lungenproblemen, Verdauungsproblemen, Burnout und Depressionen….

Das Medizinische Qigong verwendet einfache, sanfte Bewegungen, eigene Atemtechniken, bestimmte Laute, sowie Selbstmassage um die Meridiane und Gefäße zu stimulieren und das Qi der Organe anzuregen. Dadurch wird das Qi im Körper fließend bewegt und verstärkt. Das fließende Qi bringt wiederum das Blut und die Körperflüssigkeiten in Fluss.

Die fließenden Bewegungen von Qi, Blut und Körperflüssigkeiten helfen nicht nur die Blockaden, die unsere Krankheiten verursachen, zu lösen, sondere beugen auch der Entstehung von Blockaden vor. Die speziellen Atemtechniken verstärken die Zufuhr von Sauerstoff in den Körper und erhöhen die Lungenaufnahmekapazität.

Das Medizinische Qigong hilft Yin und Yang in Balance zu bringen, innere Ruhe, Gelassenheit und Zufriedenheit zu erreichen und, last but not least, Stress abzubauen und Energie aufzutanken.

Medizinisches Qigong FÜR Krebspatienten

Selbstheilungskräfte aktivieren und Immunsystem stärken

Qigong hat in China eine 5000 Jahre alte Tradition und ist heute aktueller denn je. Qigong ist die Kunst der Arbeit mit der Lebensenergie. Es ist eine ganzheitlich orientierte Methode zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele, zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte und Stärkung des Immunsystem. Qigong ist ein Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Es gibt verschiedene Qigong Linien und Qigong Arten. Das Medizinische Qigong basiert auf dem Wissen des traditionellen, taoistischen Qigong, der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), dem Yin und Yang Prinzip und der fünf Elemente Theorie. Es fokussiert auf Ableitung von negativem Qi und Nähren des wahren Qi (Energie).

Das Medizinische Qigong verwendet sanfte Bewegungen, eigene Atemtechniken, bestimmte Laute und Selbstmassage um Qi fließend zu bewegen und Blockaden zu lösen.

Beim Medizinischen Qigong werden individuelle Beschwerden schon von der ersten Unterrichtsstunde an berücksichtigt.

Die Kern-Übungen sind auf verschiedene Geh-Arten aufgebaut. Jede Geh-Art hat ihren eigenen Rhythmus und ihre Geschwindigkeit, die mit dem Atemrhythmus voll in Harmonie sein sollen. Alle Geh-Übungen werden in einem meditativen, sehr entspannten Zustand mit Hilfe von einem beruhigenden Bild oder einem positiv formulierten Satz (z.B. „Ich bin glücklich“, oder „Ich besiege den Krebs“), ausgeführt.

Durch regelmäßiges Üben auf diese Art werden Gefäße und Meridiane stimuliert um Qi zu stärken, die Durchlässigkeit der Meridiane zu erhöhen und Qi in Fluss zu halten. Das Qi in Fluss fördert die Durchblutung, so dass die Zellen mit mehr Blut versorgt werden.

Durch die speziellen Atemtechniken wird ein Vielfaches an Sauerstoff eingeatmet. Die Lungenaufnahmekapazität wird erhöht. Die Organe werden durch die Bewegungen des Zwerchfelles massiert.

Bei Krebspatienten ist die Sauerstoff Aufnahme sehr wichtig. Krebszellen wachsen in einem saustoffarmen Milieu. Mit der verstärkenden Zufuhr von Sauerstoff zwingt man die wuchernden Krebszellen zu verstärkter Sauerstoffverbrennung. Das hilft das Wachstum der Krebszellen zu hemmen.

Die Wirkung von Bestrahlung und Chemotherapie hat auch mit dem Sauerstoffgehalt des Gewebes zu tun. Durch die speziellen Atemtechniken kann der Sauerstoffgehalt im Blut um ein Vielfaches erhöht werden.

Das Medizinische Qigong hilft auch beim Aufbau der Abwehrzellen des Immunsystems. Die Stärkung der Abwehrkräfte hilft dem Körper besser mit den Nebenwirkungen von Bestrahlungs-und Chemotherapie umzugehen und die unangenehmen Nebenwirkungen zu reduzieren.

Die Diagnose Krebs verursacht Schock, Angst, Unsicherheit und Depressionen. Das Ziel des Medizinischen Qigong ist es, eine bewusste Entspannung des Körpers und einen bewussten Ruhezustand des Gehirns zu erreichen, damit Verspannungen auf geistiger und seelischer Ebene gelöst werden, um innere Harmonie und Gelassenheit zu erreichen.

Das Medizinische Qigong ist in China eine bewährte, komplementäre Methode, um die Heilung von schweren Erkrankungen, wie z.B. Krebserkrankungen zu unterstützen. Wenn man es richtig, regelmäßig und intensiv übt, merkt man schon nach wenigen Monaten sehr positive Ergebnisse.

Das Medizinische Qigong ist eine komplementäre Therapie. Es ersetzt auf keinen Fall schulmedizinische Behandlung.

Das Medizinische Qigong ist eine Möglichkeit für Patienten ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und an ihrer Gesundung, mit Eigenverantwortung, mitzuarbeiten.